suchen
kontaktImpressum dieser Seiteanmelden
mostviertel.com
Logo ÖSU Wallsee - Sektion Rudern/Paddeln

Die Sportunion Wallsee - Sektion Rudern/Paddeln

.

Ruderboot am Donaualtarm in Wallsee

Die Sportunion Wallsee Sektion Rudern/Paddeln wurde 1981 gegründet und erfreut sich einer stetig ansteigenden Mitgliederzahl.

Der Standort am ruhigen Altarm von Wallsee ist ideal geeignet für das gefahrenlose Erlernen und Ausüben des Bootssports. Mit dem neugestalteten Bootshaus hofft die Sektion Rudern/Paddeln noch viele Menschen für diesen schönen und naturverbundenen Sport begeistern zu können!
________________________________________________________________________________________________


Sternfahrt Dürnstein mit Ziel Steiner Ruderclub in Krems am 29. Juli 2017

Es waren wohl die kulinarischen Verlockungen beim Steiner Sommerfest, die neun Ruderer von Wallsee nach Krems aufbrechen ließen. Zu dem war nach dem langen Regen der letzten Tage der Wasserstand ideal hoch und mit kräftiger Strömung ging es flott voran. Von Wallsee bis zur Schleuse Ybbs-Persenbeug benötigten wir für die 33 km gerade einmal zwei Stunden! Mitgeholfen hat sicher, dass wir die letzten zehn Kilometer dem Passagierschiff Amastella nachgejagt waren, um mitgeschleust zu werden. Dabei mussten wir einiges an Wellen schlucken, aber egal – wir waren flott genug und hatten ja in der Schleuse Zeit genug zum Wasser rausschöpfen! Nach längerem Regen war es der erste sonnige Tag, der die insgesamt 207 Sternfahrer belohnte. Sportlich konnte sich der RV Wallsee mit 9 Teilnehmern den 6. Platz von 16 Vereinen sichern, was dann im Ziel beim Steiner RC ausgiebig gefeiert wurde!


01_Morgenstimmung Richtung Ardagger.JPG

02_Kein Schiff weit und breit.JPG

03_Nur die Amastella wird von Sarmingstein bis KW Ybbs erfolgreich gejagt.JPG

04_denn wir sind mit in der Schleuse auch wenn wir erst einmal Schweiss und Wellen aus dem Boot schöpfen müssen.JPG

05_Flott voran geht es bei hohem_ Wasserstand_da guckt die Möve.JPG

06_Kuh und Kalb nehmen wir auf der rechten Seite im Wildwasser-Modus.JPG

07_Mittagsrast am Sandstrand geg_enüber Spitz und dem Tausend-Eim_er-Berg.JPG

08_Herrlicher Blick auf Festung Dürnstein.JPG

09_und den Blauen Turm.JPG

10_Nach ca 9 Stunden haben wir die 90 km geschafft.JPG

11_Gleich die Boote waschen und verladen.JPG

12_Sehr gemütlicher Abschluss mit den Freunden von Pöchlarn beim Steiner Sommerfest.JPG


Wanderfahrt des ÖRV/DRV 2017 – Oberländischer Kanal

14 österreichische und 7 deutsche Teilnehmer erlebten unter der perfekten Fahrtenleitung von Hans-Heinrich Busse und Fritz Stowasser eine unvergesslich schöne Ruderwoche. Diesmal waren gleich fünf von uns dabei, eigentlich sechs, wenn Martina nicht die Sommergrippe gepackt hätte: Martin Königshofer, Margit Jetzinger, Thomas Pichlmayr, Herbert und Elisabeth Pallinger. Angereist waren wir über Wien mit dem Zug bis Danzig, wo wir auch den nächsten Tag mit einer Besichtigung dieser sehenswerten Stadt verbrachten. Kurzweilig weil abwechslungsreich das Rudern auf den mit Kanälen verbundenen Seen, in einer bezaubernden Naturkulisse mit vielen alten Laubbaumriesen. Höhepunkt am letzten Ruder-Tag waren die fünf Rollberge am Oberländer Kanal / Eblaski Kanal, der vor ca. 150 Jahren für Warentransporte zur Ostsee angelegt worden war. Hier werden in einem rein von Wasserkraft getriebenen Transportwagen die Ruder-Boote und sogar kleine Ausflugsschiffe über den Berg zur Fortsetzung des Kanals gezogen. Vielen Dank der Fahrtenleitung für dieses wunderbare Erlebnis und den anderen Teilnehmern für die schöne gemeinsame Zeit!


01_Start mit Stadtbesichtigung Danzig.JPG

02_Aufriggern in Zalewo am Ewingsee.JPG

03_Gisela als grüne Abwechslung im Boot der Gelben.JPG

04_Durch den Schilfkanal zum nächsten See dem 25 km langen Jeziorak.jpg

05_Ungetrübte Natur.JPG

06_Alle 4 Boote passen gemeinsam in die neu renovierte Schleuse.JPG

07_Die klaren Seen laden zu einem erfrischenden Bad ein.JPG

08_Wie durch einen grünen Tunnel führt der Kanal.JPG

09_ein Meer von Seerosen und Teichmummeln.JPG

10_vorbei an voll erblühter Pracht.JPG

11_rudern wir bei freundlichem Wetter durch das Naturparadies.JPG

12_hier unsere Wanderfahrten-Gruppe.JPG

13_diesmal starke Abordnung von Wallsee.JPG

14_am letzten Tag der Höhepunkt die Rollberge mit ihrer faszinierenden Mechanik.jpg

15_Einfahrt in die Transportwagen.JPG

16_Martin gibt mit dem Gong das Startsignal.JPG

17_nur durch Wasserkraft gezogen bringt uns der Wagen über den Berg wieder in den Kanal einfach sitzen.jpg

18_Zum Abnehmen war die Woche nicht - immer beste Verpflegung unterwegs.JPG

19_Besichtigung der größten europäischen Festungsanlag der Marienburg.jpg

20_Das Burgfest als passender Ausklang für eine wunderschöne Wanderfahrt.jpg


Medaillen für beide Boote des RV Wallsee im Schulencup 2017

Das diesjährige 27. Bundesfinale im Schulrudern wurde zu einer Hitzeschlacht im Kärntner Ruderzentrum Völkermarkt auf dem Drau-Stausee, wo sich die Finalisten der Landesausscheidung zum alljährlichen Show-Down um den Bundessieger im Schulrudern trafen. Mit viel Geschick bewahrten unsere beiden Boote kühlen Kopf und fuhren sichere Podestplätze ein.

Der Rennzweier in der jüngeren Klasse der 13/14-Jährigen mit Maximilian Schinnerl am Bug und Simon Hanl am Schlag erzielte die Bronzemedaille hinter Kärnten (RV Villach / BG Perau) und dem Sieger RV Seewalchen / BG Vöcklabruck, NMS Seewalchen.

In der Klasse der 15/16-jährigen erkämpften sich Armin Sabrowsky und Schlagmann Moritz Schedlberger den sensationellen zweiten Platz , hinter dem RV Seewalchen / HTL u BG Vöcklabruck. Eine starke Zeit von 1:50 auf den 500m beweist die Klasse, mit der Armin und Moritz hier erfolgreich unterwegs waren!


1_Letzte_Tipps_an_Simon_und_Max_am_Start[1].JPG

2_Moritz_und_Armin_beim_Anlegen_nach_der_Hitzeschlacht[1].JPG

3_Alle_Medaillengewinner_vor_der_herrlichen_Kulisse_des__Ruderzentrums_Kärnten_am_Draustausee[1].JPG

4_Unsere_vier_erfolgreichen_Teilnehmer[1].JPG

5_mit_ihren_Bronze_und_Silbermedaillen[1].JPG


9. Vereins-Wanderfahrt auf der Donau von Ulm bis Kelheim

Start für die Pfingstwanderfahrt 2017 des RV Wallsee war die schöne Donau-Stadt Ulm bei Stkm 2588, die größtenteils noch in Baden-Württemberg, aber schon an der Grenze zu Bayern liegt. Vier Tage in zwei Vierern mit Steuermann/frau, so ruderten wir über Offingen, Donauwörth, Ingolstadt, Vohburg auf den Höhepunkt, das Kloster Weltenburg mit dem berühmten Donaudurchbruch bei Kelheim zu. Zwölf Schleusen wurden dabei elektrisch überwunden und mit dem Abstecher auf die Wörnitz bei Donauwörth ca. 180 km zurückgelegt. Unser ortskundiger Gast vom RC Regensburg, Ulrike Schnell, machte uns sorgsam mit den bayerischen Gebräuchen vertraut, welche Wurst wann und wie gekocht und verspeist wird – jetzt wissen wir, dass eine „Nackerte“ durchaus auch auf dem Teller liegen kann! Besonderer Dank gilt auch unserem Fahrtenleiter Martin und allen, die logistisch mitgeholfen haben, allen voran Joe Jetzinger, der wie der schlaue Igel immer schon vor uns Ruder-Hasen am Ziel war und uns sicher ins Quartier gebracht hat!


01_Start_im_schönen_Ulm_vorbei_am_Münster_mit_dem__höchsten_Kirchturm_der_Welt[1].JPG

02_Unberührte_Natur_und_kein_Schiffsverkehr_ein_Rude_rparadies[1].JPG

03_Einstieg_über_Heck_-_kein_Problem_für_die_Bergfex_en_unter_uns[1].JPG

04_Eine_von_12_Bootsschleusen_-_elektrisch_und_daher_sehr_komfortabel[1].JPG

05_Unsere_Rudergruppe_ausnahmsweise_an_Land_vor_dem_Schloss_in_Neuburg[1].JPG

06_Gute_Laune_trotz_Nieseln_am_letzten_Tag[1].JPG

07_Mittagsrast_im_Kloster_Weltenburg[1].JPG

08_Gestärkt_geht_es_auf_den_Donau-Durchbruch_bei_Kehlh_eim_zu[1].jpg

09_Wir_folgen_dem_Ausflugsschiff_durch_die_Enge[1].JPG

10_Bayerisches_Gold_als_Belohnung_für_unsere_Mühen_a_m_Wasser[1].JPG

11_Trotz Regen bringt Gerlinde noch gekonnt Ordnung in das Tauwerk vorm Heimfahren.JPG


Impressionen vom kühlen Anrudern / Anpaddeln 2017

Am 23. April trafen sich trotz kühler Temperaturen und starkem Wind 33 Mitglieder zum traditionellen Anrudern und Anpaddeln. Drei Ruderboote und ein Kanadier wagten sich auf das noch sehr kalte Wasser der Alten Donau und nahmen so die offizielle Saisoneröffnung vor.
Seitens der Gemeinde Wallsee ließ sich Sportgemeinderat Johann Ebner vom frostigen Wetter nicht abhalten und gab den Start frei für die neue Saison. Aufgewärmt wurde anschließend bei heißem Kaffee und Kuchen in geselliger Runde.

Wir freuen uns auf die kommende warme Wassersport-Saison und wünschen allen Mitgliedern viel Freude beim Rudern und Paddeln!



Sieg beim Indoor-Ruderbewerb 2017

in Lenzing

Sieg beim Indoor-Ruderbewerb 2017
Moritz Schedlberger, Max Schinnerl, Simon Hanl, Armin Sabrowsky

1 | 2 | 3 Bilder als Mosaik darstellen

Das neue Jahr hat gleich gut begonnen mit einem Sieg für unsere Schülermannschaft vom Europagymnasium Baumgartenberg.

Mit einer Zeit von 1:45 konnte sich der Vorjahressieger auch heuer durchsetzen und verwies das Team vom RV Seewalchen mit klarem Vorsprung von 5 Sekunden auf den zweiten Platz.

Beachtlich die Steigerung von 8 Sekunden gegenüber dem Vorjahr – wir gratulieren sehr herzlich und danken dem Sponsor Donauwell und den Trainern Prof. Baumfried und Wilhelm Wakolbinger!
________________________________________________________________________________________________



Impressum dieser Seite   powered by JPETo™ CMS    -login-